Ringvorlesung

#2050 - Wie wir in Zukunft leben wollen

In Wissenschaft und Forschung aber auch in der Wirtschaft und der medialen Öffentlichkeit verbinden sich aktuell mit dem Jahr 2050 gleichermaßen Hiobsbotschaften und Heilsversprechen bezogen auf verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen. Die Prognose der OECD, dass bis 2050 über 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben wird, aber auch die Umsetzung von Klimaschutzzielen bis 2050 wie es im Klimaschutzplan der Bundesregierung festgelegt wurde, sind nur zwei von zahlreichen Zukunftsvisionen, die sich mit dem Jahr 2050 verbinden. Es stellt sich somit die Frage, welche Erwartungen mit dem Jahr 2050 verbunden sind und warum gerade dieses eine Zäsur darstellen soll. Diese Fragen werden in der Ringvorlesung anhand der Bereiche Technologie, Stadtentwicklung, Ökonomie und Gesellschaft beleuchtet, indem Referenten verschiedener Fachrichtungen zu aktuellen Problembereichen Stellung nehmen und Lösungskonzepte vorstellen.

Einschreibung über OPAL:

https://bildungsportal.sachsen.de/opal/auth/RepositoryEntry/13627359233/CourseNode/95198357987513

Veranstaltungsplan:

DI DS (7) 18:30 bis 20:00, POT 112

11.04.17   
Einführung
Institut Integrale, TU Dresden
18.04.17
Die Entsorgung radioaktiver Abfälle am Beispiel der Schweiz
Peter Grünberg, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle, Schweiz
25.04.17
green technology
Paul Stadelhofer, TU Dresden, netphiltech e.V.
02.05.17
Synthese I
Institut Integrale, TU Dresden
09.05.17
Beschleunigung in Produktion und Konsum - immer effizient und erwünscht?
Prof. Marco Lehmann-Waffenschmidt, TU Dresden
16.05.17
Postwachstum und sozial-ökologische Transformation - eine Einführung
Nina Treu, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V. Leipzig
23.05.17
wird ergänzt
30.05.17
Postwachstum und sozial-ökologische Transformation - die Rolle von Unternehmen
Jana Gebauer Wachstumswende e.V., Berlin
13.06.17
Podiumsdiskussion: Bedingungsloses Grundeinkommen
N.N.
20.06.17
Urbanisierung
Prof. Manuel Bäumler, TU Dresden
27.06.17
smart city
N.N.
04.07.17
Synthese II
Institut Integrale TU Dresden
11.07.17
Praxisbeispiel
N.N.